Schulvorstand

Der Schulvorstand der Oberschule Westercelle wurde im Schuljahr 2019/20 komplett neu gewählt. Er setzt sich aus der Schulleitung, Lehrkräften, Schülervertretern und Elternvertretern zusammensetzen. Gewählte Vertreter der in den Schulvorstand gewählten Mitglieder der Interessengruppen werden den Schulvorstand ergänzen.

Außerdem werden Gäste mit beratender Stimme zu Themen eingeladen (z. B. Schulträger, Berufsberatung etc.)

 


1. Mitglieder

 

Schulleitung/ Vorsitz:  
  Herr Krüger
   
Kollegen/ -innen:  
  Frau Andrian
  Frau Bockholt
  Herr Engelhardt
  Frau Hansen
  Herr Kühn
  Frau Lingemann
  Frau Lüttich-Beckemeier
  Frau Nießler-Rähse
  Herr Post
  Herr Schmidtke
  Herr Wucherpfennig
  Frau Ziesmann
   
Elternvertreter/ -innen:  
  Frau Heer
  Frau Herrmann
  Herr Kahl
  Herr Koch
  Frau Kosakowski
  Herr Kreutzer
  Herr Liese
  Herr Neundorf
   
SchülerInnenvertreter/ -innen:  
  Evin Cimen 7d
  Silvana Alo 7g
  Juline Shiko 8d
  Nelson Sibby 8h
  Salim Attai 10a
  Eileen Abraham 10d
  Noah-Elias Ende 10f
  Rosin Mazot 10f
   


2. Wahlgremien des Schulvorstandes

  • für Lehrer:   Gesamtkonferenz
  • für Eltern:    Schulelternrat (wählbar: alle Eltern der Schule)
  • für Schüler:  SV (wählbar: alle Schülerinnen und Schüler der Schule)

 

3. Dauer der Wahlperiode für

  • Lehrer und Eltern je 2 Schuljahre
  • Schüler 1 Schuljahr

 

4. Aufgaben:

  • die Inanspruchnahme der den Schulen im Hinblick auf ihre Eigenverantwortlichkeit von der obersten Schulbehörde eingeräumten Entscheidungsspielräume,
  • Genehmigung bzw. Nichtgenehmigung des Plans über die Verwendung der Haushaltsmittel und die Entlastung der Schulleiterin oder des Schulleiters,
  • Anträge auf Genehmigung einer besonderen Organisation,
  • die Ausgestaltung der Stundentafel,
  • Schulpartnerschaften,
  • die von der Schule bei der Namensgebung zu treffenden Mitwirkungsentscheidungen,
  • Anträge auf genehmigung von Schulversuchen, sowie
  • Grundsätze für

a) die Tätigkeit der pädagogischen MitarbeiterInnen an Grundschulen

b) die Durchführung von Projektwochen

c) die Werbung und das Sponsoring in der Schule und

d) die jährliche Überprüfung der Arbeit der Schule (NSchG § 38 a Abs. 3)